Haltiner Online

Wer ist zu Besuch:

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

Hersteller: Trix
Artikelnummer: 12860
Hersteller / Decoder: Selectrix / 66838
Format: DCC / Selectrix
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeit: Ja (sehr gering)
   
Einbau:

Zuerst wird der Lokomotive das Gehäuse abgenommen. Dies erfolgt durch leichtes anspreizen der Seitenwände, und anschliessendem herausziehen des Motors.

Seitenansicht Ae 6/6
Nun wird die Platine demontiert, und das rote sowie das grüne Kabel abgelötet. Demontage der Lokomotive

Hier ist die demontierte Platine zu sehen, wo auf der Unterseite die Entstördrossel, die Dioden, und eine Wicklung sitzt.

Abnehmen der Platine
Diese Bauteile werden nun entfernt. Sie werden nicht mehr benötigt. Bauteile entfernen
Entlang der roten Markierung soll nun der Gussteil, um etwa 1mm abgeschliffen werden. Fräsarbeiten am Chassis
Die massenseitige Lasche wird nun abgetrennt, damit der Motor keine elektrische Verbindung zum Gussteil hat. Lasche abtrennen
Bei der Markierung wird eine Bohrung durch die Platine erstellt, wo zu einem späteren Zeitpunkt die Zuleitung zum Motor durchgeführt wird. Bohrung erstellen
Nun werden die Lichtanschlüsse, des Decoders, auf der Platine angelötet.

LR = Licht rückwärts
LV = Licht vorwärts

Lichtanschlüsse erstellen
Die Stromzufuhr von den Geleisen, zum Decoder, erfolgt über G1 und G2, wobei G2 mit dem grünen Kabel verbunden wird.

G1 = Gleisanschluss 1
G2 = Gleisanschluss 2

Bei X wird anschliessend das rote Kabel wieder angelötet, welches zum Umschalter für Oberleitungsbetrieb führt.

Gleisanschlüsse erstellen
Nun werden die Motorenanschlüsse M2 und M1 erstellt.

M1 = Motorenanschluss 1
M2 = Motorenanschluss 2

Das Kabel von M1 wird durch die Bohrung zum Motor geführt.

Motoranschlüsse erstellen
Hier wird nun das Kabel M1 direkt am Motore angelötet, Kabel anlöten
Nun kann die Lokomotive auf ihre Funktionalität geprüft werden, und anschliessend bei Bedarf umprogrammiert werden.
   

Nutzungsbestimmungen / © by Matthias Haltiner Webdesign Switzerland 2002 - 2018